7. Juli 2018

Bezirksmusikfest in Matrei in Osttirol

Ein beeindruckendes Bild bot sich am 7. Juli 2018 den vielen Gästen und Einheimischen am Kirchplatz in Matrei, als die Iseltaler Musikkapellen Huben, Virgen, Hopfgarten, Prägraten, St. Veit, Kals, St. Jakob, St. Johann, sowie die Gastkapelle Oberau aus der Wildschönau, gefolgt von der MK Matrei mit dem Trachtenzug und der Schützenkompanie Matrei im Sternaufmarsch einmarschierten.Zum feierlichen Gottesdienst zelebriert von Pfarrer Mag. Ferdinand Pittl wurde die „Europa-Messe“ von Franz Nagel durch die Musikkapellen im Gesamtspiel gestaltet. Mit Ehrensalve und Böllerschüssen sowie dem Musikstück „Ich hatt´ einen Kameraden“ wurde den Verstorbenen gedacht.Im Anschließenden Festakt lobte Musikbezirksobmann Andreas Berger unter anderem die besondere Kameradschaft und Wohlgesinnung in der Bevölkerung für die Musikkapellen, was auch die Anwesenheit aller Bürgermeister der Gemeinden des Musikbezirk Iseltal sowie der Vorstände der Nachbarbezirke unter den Ehrengästen einmal mehr hervorstrich.Berger Dankte für den besonderen Einsatz der MK Matrei bei der Ausrichtung des 66. Iseltalter Bezirksmusikfestes sowie die damit verbundene Möglichkeit der Umsetzung einer Marschwertung.

 


Feierlich wurde auch der Marsch „Unter dem Doppeladler“ von J.F. Wagner sowie „Hoch Tirol“ von G. Mahr im Gesamtspiel aufgeführt. Hansl Klaunzer der die Polka „Musikfest im Iseltal“ der MK Matrei anlässlich ihres 190 Jahr-Jubiläums dem gesamten Musikbezirk widmete, dirigierte seine Polka zur Uraufführung auch selbst.Die Tiroler Landeshymne bildete traditionell den Abschluss des Festaktes am Kirchplatz und die Musikkapellen marschierten in den Hintermarkt, der zwischenzeitlich Festlich beleuchtet wurde um die Formationen zur Marschwertung zu empfangen. Durch das große und stimmungsvolle Publikum wurden die Musikkapellen extra angespornt ihre Präzision unter Beweis zu stellen was sich letztendlich in den hohen erreichten Prozentpunkten wiederspiegelte. MK Virgen, Stabführer Raphael Lukasser, Stufe B: 85,98 Punkte MK Hopfgarten, Stabführer Hans-Georg Blasisker, Stufe B: 89,84 Punkte TMK Kals, Stabführer Markus Huter, Stufe B: 84,62 Punkte MK St. Veit, Stabführer Fabio Niederwanger, Stufe B: 88,86 Punkte MK St. Johann, Stabführer Florian Dallavia, Stufe B: 89,92 Punkte MK Prägraten, Stabführer Jakob Steiner, Stufe C: 90,46 Punkte. Als Spitzenreiter gingen die Musikkapellen St. Jakob, Stabführer Georg Lercher, in Stufe D mit 90,47 Prozentpunkten und die Musikkapelle Huben, Stabführer Martin Trojer, in Stufe D mit 90,52 erreichten Prozentpunkten hervor. Anschließend marschierten die Formationen unter starkem Applaus ins Festgelände zum Tauerncenter wo zu den Klängen der Hallgrafen aus Bayern und der steirischen Gruppe „Oberkrainer Power“ bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert wurde.

 

Einweiterer Bericht mit Bildern vom Aufmarsch ist auf der Homepage der Bezirks-Blätter zu finden: >>hier<<

Auch vier der Goldenen Musiker-Leistungsabzeichen konnten an ihre Absolventen übergeben werden.
V.l. Bez.-Jugendreferentin Carina Oberlor,
Elisa Ortner MK St. Veit (Klarinette) mit Auszeichnung,
Valentina Erlsbacher MK St. Veit (Klarinette) mit Auszeichnung,
Cornelia Rieger MK St. Veit (Klarinette) mit Auszeichnung,
Kristina Kröll MK St. Jakob (Querflöte) mit sehr gutem Erfolg allerdings mit Abschlussprüfung,
Bez.-Jugendreferentin Pamela Veider,
Bez.-Jugendreferent Raimund Stadler. 

...ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren: