27. Jänner 2018

60er von Ehrenkapellmeister Hansl Klaunzer

Anlass der ersten Ausrückung des Jahres war der 60. Geburtstag unseres ehemaligen Kapellmeisters Hansl Klaunzer. Natürlich wurde mit dem "Simon von Stampfer Marsch", neben einigen anderen Kranzltags-Märschen,  auch ein von ihm geschriebenes Stück gespielt.
(Beim Nationalpark-Marsch haben wir uns jedoch entschieden, doch erst einmal noch ein bisserl zu üben, und dann erst beim 70er dem Komponisten vorzutragen ;-D )


11. Feber 2018

Faschingsumzug

Von ganz Osttirol kamen die Zuschauer zusammen, um beim bereits legendären Matreier Faschingsumzug dabei zu sein.

Hier ein Link zum Bericht auf Dolomitenstadt.at:
->klick<-

 

Zur Fotogalerie geht es hier: ->klick<-


16. Feber 2018

70er Hatzer Sebastian

Zum 70er von unserem Stabführer Hatzer Woschtl gabs wiedereinmal ein Ständchen im Hintermarktlen. Nach ein paar Märschen, und einem Schnapslen, waren wir zur Feier beim Hüata (Hotel Hinteregger) eingeladen.

 


11. April 2018

Jubiläumskonzert

 

Das Jubiläumskonzert 190 Jahre MK Matrei hatte eine Überraschung parat. Der langjährige

frühere Kapellmeister Hansl Klaunzer wurde zum Ehrenkapellmeister ernannt.

 

Mit dem „Florentiner Marsch“ von Julius Fucik eröffnete die MK Matrei ihr Jubiläumskonzert am

Samstag im vollgefüllten Tauerncenter und führte ihr Programm zunächst plangemäß mit der

schwungvollen Overture „The Impresario“ von Wolfgang Amadeus Mozart, sowie mit der „Romanze“

von Ludwig van Beethoven in der Moderation von Kpm. Markus Lukasser und Kpm.Stellvertreter Marco Rainer fort.

 

Dann, zur Überraschung der Konzertbesucher, ergriff nach üblicher eingänglicher Begrüßung Obmann Werner Raneburger nun erneut wieder das Wort und kündigte an, den Konzertmarsch „Tirol und die Blasmusik“ an, welchen Hansl Klaunzer zum Jubiläum der Musikkapelle Matrei vor 10 Jahren komponierte, von der späteren Programmreihung vorzuziehen, und berichtete über die zahlreichen weiteren Kompositionen des früheren Kapellmeisters. Während Hansl Klaunzer noch nichts ahnend nach vorne

gebeten wurde um diesen Marsch auch selbst zu dirigieren, wies der Obmann auf die über 40 jährige Mitgliedschaft Klaunzer´s bei der MK Matrei, sowie auf die davon fast 14 jährige Tätigkeit als erfolgreicher Kapellmeister hin. Sein nach wie vor großes Engagement in der Fortbildung der Jungmusikanten, seine selbstständige Arbeit in Bläsergruppen bei kurzfristig erforderlichen Anlässen, sein großes und ganz spezielles Gespür in seinen zahlreichen Musikkompositionen sowie den allseits bekannten Opern „Gruß an Schloss Weißenstein“ und „Mut zur Freiheit“ und noch vieles mehr, von denen die MK letztendlich auch wieder mit profitiert sind eine Bereicherung für die ganze Region.

Hansl´s regionales Gespür wurde auch vor zwei Wochen in Mittersill wieder unter Beweis gestellt, wo er der dortigen Bürgermusik die Polka „Mein Mittersill“ komponierte und diese bei ihrem Frühjahrskonzert zur Erstaufführung ermöglichte.

So teilte der Obmann Werner Raneburger nun weiter mit, dass die Musikkkapelle Matrei in ihrer Vollversammlung vom 24.11.2017 einstimmig beschlossen habe, Herrn Hansl Klaunzer aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Musikkapelle, zum Ehrenkapellmeister der MK Matrei zu ernennen, und übergab im Beisein von Musikbezirk Iseltal Obmann und Bandesblasmusikverband Obm.-Stv. Andreas Berger sowie BGM Dr. Andreas Köll die Ehren-Urkunde an den neuen Ehrenkapellmeister Hansl Klaunzer.

 

Der angenehm überraschte Ehrenkapellmeister kündigte auch an beim diesjährigen 66. Iseltaler Bezirksmusikfest am 7.7.2018 eine weitere Komposition der MK Matrei sowie dem Musikbezirk Iseltal zu widmen. Das Programm wurde dann in seiner Reihenfolge fortgesetzt, wobei Kpm. Markus Lukasser sowie Barbara Mattersberger (Kontrabass) als Gesangsduett bei den Stücken „So schön ist

Böhmen“ und „Sterne der Heimat“ für beste Stimmung sorgte.

Mit der „Tiroler Marschpotpourrie“ zusammengestellt von Hansl Klaunzer fand das Jubiläumskonzert seinen würdigen Ausklang.

 

Foto v.l.n.r.: Schriftführerin Stephanie Rainer, Musikbezirk Iseltal Obmann sowie Tiroler

Landesblasmusikverbandsobmann-Stellvertreter Andreas Berger, Ehrenkapellmeister Hansl Klaunzer,

Bürgermeister Dr. Andreas Köll, Obmann Werner Raneburger, Marketenderin Sandra Kratzer